Politische Gliederung

Politische Gliederung

 

Die Einheitsgemeinde Markt Wald ist im Rahmen der Gemeindegebietsreform 1980 aus den früher selbständigen Orten Markt Wald, Oberneufnach, Immelstetten und Anhofen hervorgegangen. Die volle Selbständigkeit einschl. Standesamt erhielt der Markt im Jahr 1981. In den Jahren 1978/79 gehörte die neu gebildete Einheitsgemeinde Markt Wald zur Verwaltungsgemeinschaft Tussenhausen.

Markt Wald liegt im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben (www.regierung.schwaben.bayern.de) und gehört zum Landkreis Unterallgäu (www.unterallgaeu.de). Sitz der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde ist Mindelheim. Im Norden grenzt Markt Wald an den Landkreis Augsburg.